Wirbelsäulenchirurgie

Neben allgemein neurochirurgischen Fragestellungen bin ich gerne für Sie da:

  • (komplexe) Erkrankungen der Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule
    • akute Schmerzen bei muskulären Dysbalancen
    • Verschleißerkrankungen der Bandscheiben (Osteochondrosen)
    • Bandscheibenvorfällen
    • Arthrosen und Fehlbildungen der Wirbelgelenke (Spondylarthrosen, Iliosakralgelenksarthrosen)
    • Verengungen des Wirbelkanals (Spinalkanalstenosen)
    • Verengungen der Nervenaustrittslöcher (Neuroforamenstenosen)
    • Instabilitäten der Wirbelsäule (Spondylolisthese)
    • osteoporotische und traumatische Wirbelkörpereinbrüche (Frakturen)
    • Haltungsschwächen und Fehlhaltungen
    • Verkrümmungen der Wirbelsäule (Skoliose, Kyphose)
    • entzündliche Erkrankungen der Wirbelsäule (Spondylodiszitis)
  • fundierte Zweitmeinung bei (komplexen) Wirbelsäulenerkrankungen
    Bei bereits erfolgter Therapieplanung oder vorhandener Diagnose gebe ich gerne eine fundierte Zweitmeinung ab. Zwei voneinander unabhängige Befunde können Fehldiagnosen verringern und sind insbesondere bei der Beurteilung von Risiken und Chancen sowie der Planung von Eingriffen von hoher Bedeutung.
  • eingehende und verständliche Besprechung Ihrer Bilder und Befunde
  • die Planung und Besprechung von Wirbelsäulenoperationen und neurochirurgischen Eingriffen
    • minimalinvasive Eingriffe an der Wirbelsäule
    • (langstreckige) Wirbelsäulenfusionsoperationen (ALIF, XLIF, TLIF)
    • navigierte Wirbelsäulenoperationen
    • dekompressive Wirbelsäulenoperationen (e.g. Bandscheibenvorfälle)
    • Zementauffüllung bei Wirbelkörperfrakturen
  • die Nachbetreuung und regelmäßige Kontrolle nach erfolgten Operationen
    Nach verschiedenen wirbelsäulenchirurgischen Operationen sind regelmäßige Kontrollen erforderlich. Diese Kontrollen (e.g. Röntgenbesprechung, Nahtentfernung) übernehme ich als niedergelassene Fachärztin gerne.
  • konservative Schmerztherapie bei Wirbelsäulenerkrankungen
    • orale Schmerztherapie
    • Triggerpunktinfiltrationen / Dry needling / Wet needling
    • Manuelle Medizin
    • klinisches Taping
    • Neuraltherapie
  • interventionelle Schmerztherapie bei Wirbelsäulenerkrankungen
    Röntgengestützte / Ultraschallgestützte Infiltrationen / Testinfiltrationen der Facettengelenke und Infiltrationen der Nervenwurzeln sowie Triggerpunktinfiltrationen. Bei der Infiltration bei Rücken- oder Nackenschmerzen wird ein lokal wirkendes Betäubungsmittel und ein Entzündungshemmer dorthin gespritzt, wo der Schmerz entsteht. Irritationen und Entzündungen werden dadurch gehemmt und Schmerzen reduziert.
  • Beratungsgespräche zur Prävention von Rückenbeschwerden
  • Operative Therapie
    In bestimmten Fällen ist trotz einer adäquaten konservativen Behandlung ein operatives Vorgehen zu indizieren. Als Belegärztin am Sanatorium Kettenbrücke in Innsbruck sowie Kooperationspartnerin des Wirbelsäulenzentrums Innsbruck (www.sanatorium-kettenbruecke.at) können operative Eingriffe dort durchgeführt werden. Dadurch haben Sie die Möglichkeit von einem Chirurgen/einer Chirurgin Ihrer Wahl behandelt zu werden. 

Liebe PatientInnen,

aufgrund der aktuellen Coronapandemie ist die Ordination aktuell geschlossen.

In Notfällen erreichen Sie mich unter der Telefonnummer +43 664 4172293 oder per
Email ordination@dr-anjahofer.at.

Bleiben Sie gesund!
Ordination PD Dr. Anja Hofer, Ph.D.